Jalousien- Die Sonnenschutzklassiker

Kategorie: Allgemein


Rollo_31Jalousien sind als innenliegender Sonnenschutz der Klassiker schlecht hin. Doch wer glaubt, Jalousien sind old fashioned, der irrt. Im Bereich der Jalousien gab es in den letzten Jahren einige Weiterentwicklungen, die Zeiten der starren und trist aussehenden Jalousien sind also längst vorbei. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Jalousien es gibt, welche Vor- und Nachteile sie haben und für welche Räume sie geeignet sind.

Allgemeines über die Jalousie

Innenjalousien gehören, wie Rollos und Plissees, zum innenliegenden Sonnenschutz und erfüllen die Funktionen des Sonnenschutzes, Blendschutzes und des Sichtschutzes. Jalousien haben jeweils oben und Unten eine Leiste, zwischen den Leisten sind die Lamellen eingefügt. Die Lamellen sind mit zwei Bändern an der Seite fixiert und können in der Höhe und der Neigung verändert werden. Die Lamellen können also übereinander liegen, aber auch übereinander stehen. So wird der Lichteinfall optimal gesteuert. Moderne Jalousien können heute besser abdunkeln, da die Lamellen dichter übereinander liegen und sie mit einer versetzten Stanzung versehen sind. Es gibt auch Modelle, die nur am oberen Teil lichtdurchlässig sind, der untere Teil bildet einen sehr guten Blendschutz. Jalousien benötigen eine regelmäßige Pflege und Reinigung, da sie sehr schnell Staub ansammeln.

Die Vorteile der Jalousie auf einen Blick sind:

  • Sie können als sehr guter Blendschutz eingesetzt werden.
  • Der Sichtschutz ist individuell einstellbar.
  • Der Lichteinfall kann nach Wunsch eingestellt werden, neuere Modelle sind in der Lage, für einen optimalen Blendschutz zu sorgen und können gleichzeitig den Raum abdunkeln.
  • Es gibt nicht nur das Aluminiummodell, auch Holz und Stoff kommen zum Einsatz.
  • Die verschiedenen Materialien haben einen hohen dekorativen Wert.
  • Sie können auch als Raumteiler eingesetzt werden.

Innenjalousien haben aber auch Nachteile, die ebenfalls genannt werden sollen. Diese Nachteile sind:

  • Jalousien benötigen eine kontinuierliche Pflege.
  • Je nach Material, kann die Jalousie ein hohes Eigengewicht haben.
  • Aluminium- und Stoffjalousien sind nicht für feuchte Räume geeignet, da sie rosten können oder sich Schimmel bilden kann.
  • Alujalousien sind nicht für Kinderzimmer und bei Haustieren geeignet, da sie scharfe Kanten haben.

Welche Arten von Jalousien gibt es?

Jalousien werden in Innen- und Außenjalousien unterteilt. Außenjalousien bieten zudem den Vorteil, dass sie zum Einbruchsschutz und zum Energiesparen beitragen können. Im Sommer können Außenjalousien die Wärme zuverlässig von drinnen abhalten, so dass die Räume sich nicht aufheizen.

Die Innenjalousie gibt es als normale Ausführung, bei der die Lamellen sich in der Höhe und Neigung verstellen lassen.

Die Tageslichtoptimierten Jalousien lassen am oberen Teil ausreichend Tageslicht in den Raum, der untere Teil lässt sich extra als Blendschutz einstellen. Die Lamellen im oberen Teil lenken das Licht an die Decke, dies geschieht durch reflektierende Lamellen. Der Raum wird so optimal ausgeleuchtet.

Bei den vertikalen Jalousien sind die Lamellen hochkant angeordnet und können wie ein Vorhang zusammen gezogen werden. Modelle, die das Tageslicht nutzen können, sind oben mit einem transparenten Stoff versehen, der untere Teil ist hingegen lichtundurchlässig. Dies verhindert die Blendung durch Sonnenstrahlen und Licht.

Aus welchen Materialen werden Innenjalousien gefertigt?

Die klassische Jalousie ist aus Aluminium, aber auch Holz, Kunststoff und textile Stoffe kommen zum Einsatz.

Alu Jalousien sind sehr strapazierfähig und langlebig. Sie lassen sich schnell und einfach mit einem Tuch reinigen.

Holzjalousien haben einen ganz eigenen und rustikalen Charme. Das relativ hohe Eigengewicht und die erschwerte Pflege sollte allerdings beachtet werden.

Jalousien aus Kunststoff sind leicht und benötigen im Gegensatz zu den anderen Materialien relativ wenig Pflege. Sie sind besonders für feuchte Räume und Kinderzimmer geeignet, da sie leicht trocknen und keine scharfen Kanten haben.

Welche Möglichkeiten der Bedienung gibt es?

Die klassische Jalousie wird über einen Drehstab bedient. Es gibt aber auch die Möglichkeit der Steuerung über einen kleinen Motor. Außenjalousien, aber auch Innenjalousien, können sich automatisch öffnen oder schließen, je nachdem, wie die Sonne scheint oder das Licht fällt. In diesem Fall sind die Außenseiten mit Sensoren ausgestattet, die die Lichtverhältnisse erkennen und die Jalousie entsprechend ausrichten. Vertikale Jalousien lassen sich mit einer Endloskette bedienen.

Für welche Räume sind die jeweiligen Modelle geeignet?

Alujalousien sind für fast alle Fenster und Türen geeignet. Sie lassen sich schnell und einfach montieren, in Mietwohnungen bieten sich Jalousien mit Clipbefestigung an.

Holzjalousien dunkeln sehr gut ab und sind daher gut für das Schlafzimmer und Wohnzimmer geeignet.

Für feuchte Räume sind Jalousien aus Kunststoff eine gute Wahl. Sie trocknen schnell ab und bieten so schlechte Bedingungen für Schimmelpilze. Sie passen aber auch ideal ins Kinderzimmer, da sie ohne scharfe Kanten sind.

Stoffjalousien passen sehr gut ins Wohnzimmer, da sie sehr dekorativ sind und einen guten Sichtschutz bieten.

In Büros bieten sich tageslichtoptmierte und vertikale Jalousien an, da sie einen sehr guten Blendschutz bieten und den Raum optimal ausleuchten.



Diese Artikel könnten Sie auch interessieren