Plissees auch für das Badezimmer geeignet?

Kategorie: Pflegetipps, Ratgeber


A06_Foto2Für das Badezimmer wurden spezielle Plissees entwickelt, sogenannte Feuchtraumplissees. Sie haben besondere Eigenschaften, um die Gegebenheiten im Badezimmer schadlos zu überstehen. Im folgenden Artikel wird Ihnen das Feuchtraumplissee näher vorgestellt.

Besondere Anforderungen an das Feuchtraumplissee

Das Badezimmer wird meist etwas mehr beheizt, als andere Räume. Auch die relative Luftfeuchtigkeit ist hier wesentlich höher, was durch Baden, Duschen oder Wäsche trocknen bedingt ist. Ein normaler Stoff würde hier schnell seine Falten verlieren und Feuchtigkeitsschäden davon tragen. Auch ein Schimmel- oder Pilzbefall des Stoffes kann vorkommen. Für genau solche Räume wurde das Feuchtraumplissee entwickelt, was gegen Wärme und Feuchtigkeit weitestgehend resistent ist. Zudem ist der Stoff schmutzabweisend und bietet Bakterien einen schlechten Nährboden. Da ihnen Feuchtigkeit nichts anhaben kann, lassen sich Feuchtraumplissees in der Regel leicht reinigen oder abwischen. Um einen Pilzbefall zu verhindern, können Sie Ihr Plissee auch mit einer speziellen antifungiziden Beschichtung ausstatten lassen. Um das Aushängen der Falten zu verhindern, sind diese Plissees stärker verspannt als normale Modelle und bestehen aus wasserunempfindlichen Stoffen. Die Bauteile sind mit einer besonderen Beschichtung versehen, um sie vor Feuchtigkeits- und Wärmeschäden zu schützen. Die glatte und schnelltrocknende Oberfläche des Plisseestoffes entzieht schädlichen Bakterien und Pilzen die Vermehrungsgrundlage, so dass diese sich nur schwer festsetzen und vermehren können. Der hygienische Aspekt ist deshalb eine wichtige Eigenschaft solcher Feuchtraumplissees.

Besonderheiten des Feuchtraumplissees zusammengefasst:

  • Der Stoff hat eine glatte Oberfläche und trocknet schnell
  • Wärme und Feuchtigkeit können diesen Plissees nichts anhaben
  • Pilze und Bakterien können sich nur schwer festsetzen und vermehren
  • Die Bauteile, der Stoff und der Bediengriff sind speziell für Feuchträume entwickelt worden
  • Der Plisseestoff lässt sich bei vielen Modellen waschen oder feucht abwischen
  • Die verstärkte Verspannung sorgt dafür, dass die Falten sich nicht aushängen
  • Das Plissee bleibt stabil, selbst eine hohe Luftfeuchtigkeit stellt kein Problem dar
  • Solche Plissees sind schmutzabweisend, was eine Reinigung in den meisten Fällen überflüssig macht

Besonderheiten bei der Montage und der Plissee-Nutzung

Bei der Montage an der Glasleiste sollten Sie unbedingt einen Abstand von ein bis zwei Zentimetern zwischen Fensterscheibe und Plissee einhalten. Hängt das Plissee zu nah an der Scheibe, kann es zur Kondenswasserbildung und zum Schimmelbefall kommen. Weiterhin ist ein regelmäßiges Abwischen mit einem feuchten Lappen wichtig, da sich sonst schädliche Schimmelpilze festsetzen und vermehren können. Nach dem Baden oder Duschen ist ein gründliches und ausreichendes Lüften des Raumes wichtig, dies kann einen Schimmelpilzbefall des Plissees und des Badezimmers verhindern. Zum ökonomischen und gründlichen Lüften des Raumes sollten Sie das Fenster für etwa 10 Minuten weit öffnen, bei wärmeren Außentemperaturen können Sie das Fenster entsprechend länger geöffnet lassen. Lassen Sie das Plissee zum Trocknen geöffnet, damit sich zwischen den Falten kein Schimmel bilden kann. Nach dem Trocknen schließen Sie das Plissee am besten wieder, um das Aushängen der Falten zu verhindern. Feuchte Räume sollten Sie generell mehrmals am Tag gründlich mit weit geöffneten Fenstern lüften, da Schimmel erst sichtbar wird, wenn er sich bereits in das Mauerwerk und unter die Tapete gefressen hat. Solch ein Befall stellt für die Gesundheit eine große Gefahr dar, besonders Kinder, Alte und kranke Menschen können schwer erkranken. Ein Ankippen der Fenster sollten Sie vermeiden, die Luft kann so nur schwer zirkulieren und der nötige Luftaustausch dauert wesentlich länger, was den Raum bei niedrigen Temperaturen stark auskühlen lässt.

Dies sind die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • Öffnen Sie das Fenster weit zum Lüften, das Ankippen des Fensters ist unökonomisch und lässt den Raum unnötig auskühlen.
  • Bei kalten Außentemperaturen genügen 10 Minuten Lüften, ist es wärmer, lassen Sie das Fenster entsprechend länger geöffnet.
  • Achten Sie bei der Montage an der Glasleiste auf einen Abstand von ein bis zwei Zentimetern zwischen Plissee und Fensterscheibe.
  • Lassen Sie das feuchte Plissee gut trocknen und schieben Sie es dann wieder zusammen.
  • Zur Pflege des Stoffes genügt es, das Plissee öfter mit einem feuchten Lappen abzuwischen.
  • Lassen Sie die Scheiben gut abtrocknen, das Abziehen des Wassers am Fenster, mit einer Gummilippe, ist zu empfehlen.
  • Achten Sie auf Stockflecken an der Tapete und dem Plissee.
  • Heizen Sie das Badezimmer ausreichend, eine sehr kühle Raumtemperatur lässt Kondenswasser schneller am Fenster entstehen.

Plissees auch im Badezimmer – kein Problem!

Plissees können Sie auch am Badezimmerfenster montieren, wichtig ist hier jedoch, dass Sie ein Feuchtraumplissee verwenden. Nur diese Plissees sind für feuchte Räume geeignet und überstehen hohe Temperaturen und eine hohe Luftfeuchte ohne Schäden. Um die Kondenswasserbildung zu verhindern, sind das regelmäßige Lüften, ein Abstand von 1-2 cm zwischen Plissee und Scheibe und das ausreichende Trocknen des Plissees wichtig. Zur regelmäßigen Pflege genügt es, das Plissee mit einem feuchten Lappen abzuwischen und es anschließend gut trocknen zu lassen. Diese Maßnahmen helfen auch, um die Schimmelentstehung zu verhindern, es gibt jedoch auch Plissees mit einer speziellen Antipilzbeschichtung.



Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

  • A26Das richtige Plissee für das Badezimmer - Wenn Sie auch im Badezimmer auf ein Plissee nicht verzichten möchten, sollten Sie auf spezielle Eigenschaften des Plissees achten. Für Bäder und ander [...]
  • A29_Foto2Schäden am Plissee verhindern – So geht´s! - Um lange Freude an Ihren Plissees zu haben, müssen Sie nicht viel tun. Mit ein paar einfachen Tricks und ein wenig Pflege, bereitet der Fensterbehang [...]
  • A29_Foto2Plissees für den Saunabereich - Eine Sauna in den eigenen vier Wänden verbreitet ein erholsames und entspanntes Gefühl. Die Sorgen und der Stress des Alltags können vor der Saunatür [...]