Plissees für Glastüren – Teil 1 – Das Vermessen

Kategorie: Plissee


B27_Foto2Eine Terrasse oder ein Balkon ist meist ein Ort der Entspannung und Geselligkeit. Der Zugang vom Haus oder der Wohnung ist in den meisten Fällen mit einer Glastür versehen. Sie lässt, ohne einen ausreichenden Sonnenschutz, das Licht und die Wärme komplett in den Raum, was zu Blendungen und hohen Raumtemperaturen führen kann. Doch auch Glastüren können Sie mit einem Plissee ausstatten, um für einen optimalen Sichtschutz und Sonnenschutz zu sorgen. Dieser Artikel zeigt Ihnen die besonderen Ansprüche an Glastürenplissees auf und Sie erfahren, wie Sie die richtige Größe des Faltstores ermitteln.

Ansprüche an Glastürenplissees

Um die Privatsphäre zu schützen, sollten Plissees einen sehr guten Sichtschutz bieten. Denn gerade große, unbedeckte Glasflächen lassen schnell das Gefühl des beobachtet Werdens entstehen. Die große Glasfläche sorgt für einen sehr hellen, lichtdurchfluteten Raum. Aber nicht nur Licht wird ungefiltert hineingelassen, auch warme oder kalte Luft kann ungehindert in den Raum gelangen oder nach draußen entweichen. Solche energetischen Lücken können für hohe Heizkosten und Stromkosten, die durch den Betrieb von Ventilatoren entstehen, sorgen. Um einen hohen Kälte- und Wärmeschutz sicherzustellen, sind besonders Doppelplissees und Wabenplissees eine Möglichkeit. Sie bieten alle Vorteile, die ein moderner Sonnenschutz haben sollte. Dies sind die Ansprüche auf einen Blick:

  • Sie sollten einen ausreichenden Sichtschutz bieten.
  • Sie sollten Blendungen durch direktes Sonnenlicht verhindern.
  • Sie sollten das Aufheizen der Räume verhindern.
  • Sie sollten das Auskühlen bei kühleren Außentemperaturen verhindern.
  • Sie sollten noch genug Tageslicht in den Raum lassen.

Das richtige Ausmessen

Damit das Plissee auch perfekt an die Glastür passt, sollten Sie vorher folgende Dinge klären:

  • Wo soll das Plissee befestigt werden? Möglich ist die Montage an der Decke, in oder vor der Türnische, am Türrahmen oder an der Glasleiste.
  • Wie soll das Faltstore befestigt werden? Zur Befestigung können Sie Spannschuhe, Klemmträger, Klemmwinkel oder auch Klebeträger nutzen.
  • Haben Sie eine gerade oder eine schräge Fensterfalz? Bei einer geraden Fensterfalz müssen Sie von der Breite fünf Millimeter abziehen.
  • Welche Plisseetypen bevorzugen Sie? Es können freihängende und verspannte Plissees genutzt werden, beide Varianten sind in unterschiedlichen Typen erhältlich.

Das Messen

Das Messen ist nicht schwierig und schnell erledigt, sie sollten dabei jedoch sehr genau arbeiten. Für die richtigen Maße ist die Art der gewählten Montage wichtig, in der Glasleiste befestigte Plissees sind kleiner als solche, die an der Tür oder an der Decke befestigt werden sollen. Aber auch die unterschiedlichen Befestigungsträger müssen Sie beim Ausmessen beachten.

Befestigung an der Glasleiste

Hierfür messen Sie einfach die Glasbreite und die Glashöhe, die Dichtung wird dabei mit berücksichtigt. Haben Sie eine gerade Glasleiste, müssen Sie bei der Breite etwa fünf Millimeter abziehen, bei einer sehr schrägen Falz entspricht die gemessene Breite der Bestellbreite.

Befestigung am Türrahmen mit Klemmwinkeln

Klemmwinkel werden mit Bohren an der Tür befestigt, bei der Größe des Plissees werden deshalb an jeder Seite jeweils zwei Zentimeter hinzu gerechnet. Die richtige Größe setzt sich folgender Maßen zusammen:

  • gemessene Glasbreite + 4 cm
  • gemessene Glaslänge + 4 cm

Befestigung am Türrahmen mit Klemmträgern

Hier werden Klemmträger an die Tür geklemmt, das Plissee entspricht deshalb den tatsächlich ermittelten Werten. Um einen kleinen Überstand des Plissees zu erhalten, rechnen Sie zur Breite ein bis zwei Zentimeter hinzu. Achten Sie hierbei darauf, dass sich der Türgriff auch mit Plissee noch bedienen lässt.

Befestigung in der Türnische

Die gemessene Nischenhöhe entspricht der Bestellhöhe, bei der Nischenbreite wird ein Zentimeter abgezogen.

Befestigung an der Decke oder Wand

Hierfür benötigen Sie die Größe der Türnische, für den Überstand nehmen Sie einige Zentimeter bei der Höhe und Breite hinzu.

Darauf sollten Sie beim Messen achten

  1. Vermessen Sie die Plisseegröße von jeder Tür einzeln. Dies gilt besonders für Plissees, die an der Glasleiste befestigt werden sollen.
  2. Ermitteln Sie die Breite und Höhe nicht nur an einem Punkt. Vor allem die Breite sollte an verschiedenen Punkten gemessen werden. Wenn Sie unterschiedliche Maße erhalten, geben Sie bei der Bestellung den niedrigsten Wert an.
  3. Die Plisseegröße entspricht der Bestellgröße. Messen Sie deshalb genau und rechnen Sie Abzüge und Aufschläge hinzu. Diese Maße müssen Sie dann angeben.
  4. Idealer Weise messen Sie mit einem Metallmaßband. Geeignet sind auch Gliedermaßstäbe oder ein Zollstock, ein Nähmaßband ist meist zu ungenau.
  5. Achten Sie auf die Fensterfalz. Bei einer sehr schrägen Falz können Sie die gemessene Breite zur Bestellung angeben. Haben Ihre Türen eine gerade Falz, ziehen Sie 5 mm bei der Bestellbreite ab.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren